Die Auktionsvorlage wird nicht korrekt dargestellt

Für eine falsche Darstellung der eBay Auktionsvorlage können viele Gründe verantwortlich sein.

Im Einzelfall bedarf es der konkreten Überprüfung der bearbeiteten Version der Auktionsvorlage (= HTML-Code).

Mögliche Fehlerursachen

Browser Mozilla Firefox

Zum Einstellen des eBay Angebots über das Verkaufsformular auf der eBay Webseite wurde nicht der Browser Mozilla Firefox genutzt. Bei anderen Browsern (z.B. Google Chrome, Internet Explorer / Edge, Opera etc.) wird der kopierte HTML-Quellcode mit Leerzeichen und Zeilenumbrüchen versehen, welche im Ergebnis falsch vom Browser interpretiert werden. Nutzen Sie daher für das Einstellen über die eBay Webseite ausschließlich den Browser Mozilla Firefox. Die eBay Auktionsvorlage sollte sodann für den Betrachter korrekt in allen gängigen Browsern angezeigt werden. Die Browser-Beschränkung betrifft daher lediglich den Ersteller des eBay Angebots, nicht jedoch den Endkunden.

Alternativ kann, soweit Sie zwingend einen anderen Browser als Mozilla Firefox verwenden wollen, der HTML-Quellcode vor dem Kopieren in das Verkaufsformular auf der eBay Webseite über ein kostenfreies Online-Tool komprimiert werden. Der sodann ausgegebene HTML-Quelltext, welcher in das Verkaufsformular eingefügt wird, wird seitens eBay sodann nicht mehr mit Leerzeichen und Zeilenumbrüchen auto-korrigiert – im Ergebnis entstehen keine Darstellungsfehler trotz Nutzung eines anderen Browsers als Mozilla Firefox.

Inhalte aus fremden Quellen

Soweit Inhalte aus fremden Quellen kopiert und in das eBay Template eingefügt werden, kann hierdurch fehlerhafter Code mitübertragen werden.

Fügen Sie Texte aus anderen Quellen (z.B. Word-Dokumente, Webseiten, alte eBay Vorlagen etc.) immer mittels der Tastenkombination STRG+UMSCHALT+V als unformatierten Klartext ein.

Gewünschte Schriftformatierungen können sodann am Klartext anhand der Text- und Stilbearbeitungsbefehle im Editor vorgenommen werden. Fügen Sie keine vorformatierten Texte ein, da dessen HTML-Formatierungen beim Einfügen mitübernommen werden und dadurch Fehler in der Darstellung der Angebotsvorlage entstehen können.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.